Schwarzer, toter Ast mit abgebrochenen Zweigen vor grauem Himmel
Neuster Artikel

„Ich fühle mich einsam“ – was du dagegen tun kannst

Wie Einsamkeit entsteht und wie du sie überwindest
Weiterlesen...

Wut als Verbündete: Wut spüren heißt leben wollen
Ein Plädoyer für die Wut

Du hast viele gute Gründe wütend zu sein. Du lebst in einer Welt, in der das meiste schief läuft. Gegen deinen Willen und nicht selten auf deine Kosten. Bitte sei wütend. Du brauchst nicht noch einen Artikel, der dir Wut als schlechtes Gefühl verkauft. Du musst deine Wut nicht loswerden und stattdessen verständnisvoll lächeln. In diesem Leben geht es um etwas.

Souverän mit Triggern umgehen
ZOYA und die Emotionen

Was sind Trigger für dich und wie gehst du bisher mit ihnen um? Hier eine kleine Auswahl verschiedener Möglichkeiten: du leidest unter einem schweren Trauma und für andere harmlose Gegebenheiten triggern dich so sehr, dass du deinen Alltag kaum bewältigen kannst, du spürst, dass dich manches emotional so aus dem Konzept bringt, dass du nicht ganz so souverän damit umgehen kannst, wie du möchtest...

So wirken ständige Schuldgefühle!
ZOYA und ein Leben ohne Schuldgefühle

Hätte man sich doch mal anders verhalten. Etwas leiser, lauter, zuvorkommender, vorsichtiger, liebevoller, aufmerksamer, angepasster, höflicher, intelligenter, lustiger. Würde man mal mehr tun. Mehr arbeiten, nachdenken, einkaufen, putzen, reden, zuhören, lernen. Oder weniger. Schlafen, essen, ausruhen, fernsehen.

Woran erkennt man eine Sekte? Merkmale destruktiver Gruppen
ZOYA und die Beziehung zur Welt

Übertreibe ich oder geht das wirklich zu weit? Es gibt keine objektive Schablone, die eine Gruppe als „Sekte“ identifiziert. Und das muss es auch nicht. Denn es geht vielmehr darum, dass du weißt, anhand welcher Kriterien du anfangen kannst, zu hinterfragen, was du beobachtest, erlebst oder erzählt bekommst.

Überfordert mit dem Leben: was tun?
ZOYA und die Emotionen

„Überforderung“ wird rund 180 mal am Tag bei Google gesucht. Das ist mehr als alle 10 Minuten. Also, nein, du bist bei Weitem nicht allein damit! Trotzdem ist „ich bin überfordert“ ist nicht gerade der Satz mit dem man eine Unterhaltung in der Mittagspause startet. Oft aus dem Gefühl heraus, wir sollten das eigentlich schon alles auf die Reihe kriegen können. „Wie würde das denn rüberkommen, die anderen schaffen das doch auch“…

So findest du Lebensziele, für die du gerne morgens aufstehst
ZOYA und die Träume

Gesundheit. Geld. Glück. Karriere. Familie. Reisen. Beziehungsglück. Haus. Kinder. Ausbildung. Auswandern. Langlebigkeit. Das sollen die häufigsten Lebensziele in Deutschland und der Schweiz sein. Sagt eine Studie. Wie die meisten Studien zu diesem Thema...Kein Wunder, wer will nicht mit genug Geld gesund und glücklich sein? Aber sind das wirklich Lebensziele?

Nervenzusammenbruch? Symptome erkennen & Ursachen verstehen!
ZOYA und die Emotionen

Es geht nicht mehr. Kein Zusammenreißen mehr. Kein Durchbeißen und kein Alles-im-Griff Haben. Die Grenze ist erreicht. Man bricht zusammen. Jede*r hat eine ganz eigene solche Grenze. Und genauso ist jeder Nervenzusammenbruch etwas ganz Persönliches. Vielleicht taucht er plötzlich auf, mit lautem Schluchzen und Herzrasen. Vielleicht hat er sich aber auch schleichend aufgebaut und zeigt sich subtil und leise.

Wohlfühlen im eigenen Körper – wie dein Körperbild dich beeinflusst
ZOYA und der Körper

Alles harmoniert perfekt miteinander. Du fließt durch den Tag. Nichts kann dich aufhalten. Sogar die vom Tisch kippende Tasse fängst du noch in der Luft. Du lachst, du räkelst dich entspannt, fühlst dich wohl und genau richtig in dir selbst.

Was ist Körperwahrnehmung?
ZOYA und der Körper

Das Grandiose an Körperwahrnehmung? Du musst nicht erst kompliziert recherchieren, was jetzt das Richtige für dich wäre – du weißt es. Flauschige Socken. Tee. Dein Körper hat nichts anderes im Sinn, als dass du dein Leben bestmöglich leben kannst.

Angst vor Weihnachten und die Weihnachtsdepression
ZOYA und die Emotionen

Es gibt Menschen, die freuen sich das ganze Jahr auf den Dezember. Kälte und Dunkelheit stören sie gar nicht, im Gegenteil: das macht erst die richtige Atmosphäre!? Dann gibt es die Menschen, die schon im Sommer Angst vor dem Winter haben. Nicht nur vor der Kälte, der Dunkelheit und dem ewigen Grau, dass sich bis in den März hineinzieht. Sondern ganz besonders vor der „besinnlichen“ Weihnachtszeit.

Körper und Geist: Was sind eigentlich Gedanken?
ZOYA und die Gedanken

Besonnen und weise Entscheidungen treffen, schnell die passende Antwort parat haben und vor allem einfach mal Pause im Kopf. Ein ruhiger, klarer, zuversichtlicher Geist, das wär’s, oder? Stattdessen ständig Jahrmarkt: es blinkt und düdelt überall, ein Gedankenkarussell nach dem anderen und erstaunlich überzeugende Geisterbahnen…kennen wir ja alle.

Kannst du dir trauen?
ZOYA und das Selbstvertrauen

Was war das für ein Blick? Was wolltest du mir damit sagen? Magst du mich? Oder nicht? War das, was ich gerade gesagt habe, irgendwie dumm? Das fühlt sich nicht gut an, in dieser Wohnung…keine Ahnung warum. Ich werde da lieber nicht einziehen. Ist das übertrieben? Eigentlich ist es doch eine schöne Wohnung. Ist das jetzt total daneben so wütend zu sein? Steigere ich mich da nur rein? Schließlich hat er sich doch entschuldigt.

Trainiere deine Intuition und du kannst deinem Bauchgefühl vertrauen
ZOYA und das Selbstvertrauen

Vielleicht spürst du deine Intuition bisher aber kaum. Oder sie sagt dir ständig etwas anderes. Vielleicht führt sie dich auch regelmäßig ungünstige Situationen. Oder du bist schon ganz zufrieden, spürst aber, dass du da „noch mehr rausholen könntest“. In all diesen Fällen ist dieser Artikel für dich – viel Freude beim Zauberunterricht Teil 2!

Auf dein Bauchgefühl hören – so funktioniert Intuition!
ZOYA und das Selbstvertrauen

Maria hat einen neuen Job! Freudestrahlend betritt sie in ihr neues Büro. Und möchte am liebsten wieder rückwärts rausgehen, als sie ihren Kollegen sieht. „Ok, Blödsinn, du bist halt aufgeregt – keine Panik. Das ist ein ganz gewöhnlicher Typ“.

Gefühle unterdrücken? Gefühle befreien!
ZOYA und die Emotionen

Du bist mega eifersüchtig, obwohl du eigentlich weißt, dass dein*e Partner*in dir treu ist. Oder wütend, weil deine Chefin dir wieder nicht zuhört. Oder traurig, weil dein*e Ex nichts mehr mit dir zu tun haben möchte. Warum nicht einfach diese verdammten Gefühle unterdrücken? Ehrlich, warum nicht?

Selbstdisziplin lernen – eine nachhaltige Strategie
ZOYA und die Ziele

Machen wir gleich mal einen Ausflug in die Logik. Wozu brauchst du Selbstdisziplin genau? Du brauchst Selbstdisziplin, um etwas Bestimmtes zu tun (Ziel) und etwas anderes dafür zu lassen (Verlockung) – und das immer wieder. Je stärker die Verlockung eine Konkurrenz für das Ziel ist, desto mehr Disziplin ist nötig.

Deinen Körper ernst nehmen – traust du dich?
ZOYA und der Körper

Du bist gerade 10 Kilometer gelaufen? Dann ist Sitzen jetzt genau das Richtige für dich: dein Körper schaltet in den Ruhemodus. Er reduziert die Aktivität von Stoffwechsel und Kreislauf. Deine gesamte Muskulatur, auch für Herz und Skelett, wird wenig beansprucht. Gemütlich!

Was sind Gefühle?
ZOYA und die Emotionen

Du gehst nichts ahnend zu dieser Party und plötzlich steht dein*e Ex vor dir. Was macht sich da in Millisekunden breit: Angst, Wut, Scham, Eifersucht? Angenehm ist das jedenfalls nicht…Emotionen können uns den Boden unter den Füßen wegziehen. Von einem Moment auf den anderen. Wie kann das sein? Und vor allem: wozu eigentlich?

Welche Gefühle gibt es?
ZOYA und die Emotionen

7 Basisemotionen? Oder 27 Grundemotionen? Spätestens, wenn wir uns im Alltag austauschen, werden es mehr: wir können uns z. B. stolz fühlen oder albern, ängstlich oder friedlich. Es gibt mindestens so viele Gefühle wie Bezeichnungen dafür! Eine große Auswahl an üblichen Adjektiven findest du in der Liste am Ende dieses Artikels!

Was ist Embodiment?
ZOYA und der Körper

Oh! In deinem Briefkasten liegt überraschend eine Postkarte aus Hawaii. Du liest lächelnd den kurzen Text – Urlaubsgrüße einer guten Freundin. Es freut dich sehr, dass sie an dich gedacht hat und du gehst beschwingt zu deiner Wohnung. Wie fröhlich du bist, bemerkt auch deine Nachbarin: „ach, Sie sind ja der Sonnenschein persönlich heute“.

Grenzen verbessern deine Beziehung
ZOYA und die Selbstbestimmung

„Du musst dich öffnen!“ – „Du baust Mauern um dich.“ – „Wir brauchen keine Grenzen, wir sind alle eins!“ Diese Sätze lese ich immer wieder und ich finde schrecklich. Könnte es nicht sein, dass wir gute Grunde für unsere Mauern haben? Und dass wir selbst entscheiden können, wann wir sie abbauen? Sobald wir uns wohlfühlen – ohne anmassende Aufforderungen. Aus Vertrauen und nicht aus Druck. Echte Verbindung statt Pseudo-Harmonie ist doch viel angenehmer, oder? Und eigene Grenzen zu schützen, ist dafür nicht nur nützlich, sondern sogar entscheidend. (Und übrigens nicht mal ein spiritueller Widerspruch. Aber dazu gleich mehr.)

Angst vorm Altern? Nein!
ZOYA und die Chancen

Obwohl das Altern einen Einfluss auf deinen Körper und dein Erleben hat, hast du die Wahl deinen Fokus zu lenken. Altern ist Veränderung, nicht bloß Zerfall. Altern kann unangenehm sein. Daran besteht kein Zweifel. Für einen frischen Blick auf das Alter brauchen wir biologische Bedingungen nicht zu romantisieren. Aber wir können sie uns genauer ansehen und uns überraschen lassen:

Was dich stärkt, wenn du scheiterst
ZOYA und die Chancen

Scheitern bedeutet, dass deine Vorhersage und dein Plan nicht mit dem zusammenpassen, was du zukünftig erlebst. Aber das ist ja gar nicht das Problem. Pläne lassen sich anpassen. Scherben lassen sich zusammenkehren. Lösungen lassen sich finden. Es sei denn, man weigert sich und man macht ein Problem daraus – lies wie es anders geht!

Was deine Gewohnheiten aufregend macht
ZOYA und die Ziele

Gewohnheiten – aufregend? Klar, jeden Tag dasselbe machen…total aufregend. Der fragwürdige Ruf von Routinen fängt bei zäher Langweile an. Und endet in bewundernden Ausrufen wie „Was? Das hat sie jeden Tag gemacht?“. Der neuste Artikel mit den „10 Gewohnheiten erfolgreicher Menschen“ garantiert dir Selbstzweifel. Eine Morgenroutine wirkt dann plötzlich wie etwas Exklusives für wenige von uns. Dabei haben wir alle in allen Bereichen unseres Lebens Routinen. Was ist der Unterschied?

Schlechtes Gewissen ohne Grund? Sechs typische Auslöser!
ZOYA und ein Leben ohne Schuldgefühle

Schuldgefühle sind tief in uns verankert. Bewusst oder unbewusst, subtil oder ganz explizit – sie sind nicht nur Teil deines individuellen Lebens, sondern Teil unserer Gesellschaft. Dass du dich schnell schuldig fühlst und sogar oft ohne erkennbaren Grund, ist also kein Wunder!

Wie du Vorsätze findest, die du gerne einhältst
ZOYA und die Ziele

Ein frisch funkelndes, neues Jahr liegt vor uns. Endlich wieder die Gelegenheit, alles anders zu machen…was hast du dir so vorgenommen? Neujahrsvorsätze sind keine schlechte Idee. Eine alte Tradition weckt uns aus unserem Alltagsschlaf. Wir denken darüber nach, wo wir stehen und wo wir hin möchten. Wir wagen es, uns an unsere Träume und Ziele zu erinnern. Unsere Vorsätze weisen uns die Richtung für das nächste Jahr. Wunderbar!

Daran erkennst du Schuldgefühle – körperliche Symptome und mehr
ZOYA und ein Leben ohne Schuldgefühle

Schuldgefühle sind ein komplexes Geflecht in deinem Erleben: du spürst sie körperlich, fühlst und denkst sie. Obwohl sie so individuell sind wie du, gibt es trotzdem einige typische Merkmale, die du im folgenden kennenlernst. Wichtiger als eine Liste von Symptomen ist aber, dass du verstehst, dass du deine Schuldgefühle selbst „herstellst“ – auch wenn das manchmal ganz automatisch, wie von selbst zu passieren scheint.

Enttäuscht? Warum nichts mehr zu erwarten, die schlechteste Lösung ist
ZOYA und die Emotionen

Traurig, verletzt, enttäuscht und dann dieser Satz: „wenn du keine Erwartungen hast, kannst du auch nicht enttäuscht werden“…Zieht sich bei diesem Satz in dir auch alles zusammen? Ich finde, es fühlt sich nach verbaler Ohrfeige an: „selber schuld, du Trottel, hättest’e halt mal nichts erwartet“. Stellen wir uns mal probeweise ein Leben ohne Erwartungen vor:

So lebst du besser mit deiner inneren Uhr
ZOYA und der Körper

Die einen springen morgens um 5 Uhr fröhlich aus dem Bett und schlafen um 21 Uhr bei Gespräch am Küchentisch ein. Die anderen sind vor 11 Uhr nicht ansprechbar und dafür kreativ bis in die tiefste Nacht. Dafür entscheiden wir uns nicht. Wir spüren schlicht unsere Gene. Nachteulen mit einem frühen Wecker zu quälen ist also genauso unpassend, wie frühe Vögel auf der Party als Langweiler*innen zu bezeichnen.

Wie du durch Lernen dein Selbstvertrauen stärkst
ZOYA und die Chancen

Eine Aufgabe für dich: Merke dir die nachfolgenden Ziffern in der richtigen Reihenfolge. Du hast 30 Sekunden. Los geht’s: 0 9 8 3 4 8 1 7 8 3 4 1 9 0 3 5 8 7 1 3 5 8 7 1 3 9 4 5 8 7 1 3 9 8 5 7 2 7 6 6 1 5 6 2 4 5 3 1 0 8 9 7 4 5 6 7 2 5 8 4 9 2...Ok, das war nicht ganz fair…du heißt ja nicht Wei Qinru.

Grenzen setzen und stärker werden
ZOYA und die Selbstbestimmung

Frauen sind nicht gleichberechtigt. Auch in Deutschland nicht. Und das, obwohl wir auf eine sehr kraftvolle Frauenbewegung zurückblicken dürfen. Sie hat für eine fairere Gesellschaft viele Hürden zu Fall gebracht. Danke! Jetzt sind wir dran. Und es geht nicht nur darum, dass unsere Töchter, Nichten, Enkelinnen es besser haben. Sondern genauso um uns selbst und darum, dass wir alle es hier und heute besser haben. Sicherer, entspannter, freier – lebendiger.

Wie du Nichts-Tun (lieben) lernst
ZOYA und das Wohlbefinden

Weißt du, was wir sagen, wenn wir jemanden als faul bezeichnen? Wir vergleichen ihn*sie mit etwas, das so lange herumliegt, bis es sich zersetzt. Ein fauler Kopf, ein faules Ei: zwei Dinge, doch ganz einerlei – stellt ein deutsches Sprichwort fest.

Schuldgefühle loslassen – was du dafür verstehen solltest
ZOYA und ein Leben ohne Schuldgefühle

„Sorry, darf ich mal…oh, Verzeihung…das tut mir Leid…Entschuldigung!“ Andere um Erlass der eigenen Schuld zu bitten ist etwas Alltägliches. Für eine verspätete E-Mail, ein unachtsames Wort, die vergessene Verabredung. Entschuldigen kann man sich eigentlich ständig, ob nun aus Reue oder vorsorglicher Höflichkeit – es findet sich immer etwas.

Gedanken beobachten – begegne dir selbst!
ZOYA und die Lebendigkeit

Unablässig sprudeln unsere Gedanken vor sich hin: Habe ich den Herd ausgemacht? Der sieht ja blöd aus. Oh nee…jetzt nicht schon wieder, muss die dauernd anrufen? Wie war noch der Name von diesem Schauspieler? Der da sieht ja genauso aus. Vielleicht ist er es ja?! Sehe ich gut aus in der Hose? Heute schauen mich alle so komisch an. Ach, das war es, Brötchen muss ich noch kaufen.

Was ist somatisches Coaching?
ZOYA und der Körper

Was denkst du so, wenn du körperorientiertes Coaching hörst? Sport, Massage, Yoga - muss man sich da ausziehen? Nein. Für somatisches ZOYA | Coaching geht es darum, den Körper wahrzunehmen. Und diese Wahrnehmung ernst zu nehmen.

Die Lösung im Problem und versteckte Ressourcen
ZOYA und die praktische Theorie

Lösungsorientierung in ZOYA | Sessions bedeutet z. B., wir sehen uns erstmal an, was dein Problem eigentlich bereits für eine Lösung ist. Und dann sammeln wir nicht nur deine Ressourcen, sondern prüfen auch, ob sie nicht vielleicht manchmal überdosiert und unbalanciert sind.

Was bedeutet Konstruktivismus?
ZOYA und die praktische Theorie

Zeitreise! Es ist 2015. Neben Katastrophen wie dem Anschlag auf Charie Hebdo oder russischen Raketen in der Ukraine beschäftigt die Welt eine vermeintlich oberflächliche Frage: Welche Farbe hat das Kleid?

Was ist systemisches Coaching?
ZOYA und die praktische Theorie

Systemisch – ist das ein Schreibfehler? Spätestens die Autokorrektur deines Handys wird dich hart darauf hinweisen, dass es doch „systematisch“ heißen muss. Das wäre ja auch irgendwie logisch – Coaching, das sich an einer Systematik orientiert…

Gefühle fühlen – begegne dir selbst!
ZOYA und die Lebendigkeit

Du fährst deine Krallen aus, um dich mit deinen riesigen, kräftigen Pranken zu verteidigen. Deine Wut lodert in dir. Ein nicht enden wollendes Feuer. Du könntest alles zur Strecke bringen, die ganze Welt. Und wenn du dafür verbrennst.